Archiv | Laktosefreie Speisen RSS feed for this section

Leichter sommerfrischer Gurkensalat

26 Jun

Im Sommer braucht man etwas Leichtes und Frisches auf den Tisch, was sich zudem auch noch rasch zubereiten lässt – wie eben ein sommerfrischer Gurkensalat.

Ihr benötigt für den Salat (für 1 – 2 Personen):

1 Salatgurke

1 Pr Salz

1 Pr Pfeffer

1 TL Zucker

1 Schüssel

1 Raspel

20140626_140254

Zubereitung

– Zu allererst die Salatgurke mit klarem sauberen Wasser abspülen und in Scheiben raspeln.

– Einen Teelöffel Zucker darüber geben sowie mit je 1 Prise Salz und Pfeffer abschmecken.

– Petersilie und Schnittlauch /Zwiebellauch in kleine Stücke schneiden / zupfen und zu dem Salat geben.

– Alles behutsam unterheben und vermischen.

 

Fertig! =)

Hinweis: Weitere Zutaten wie Wasser, Sahne oder Milch werden nicht benötigt, da die Salatgurke selbst genügend Wasser gespeichert hat und dies dank der Zugaben von Zucker und Salz wieder abgibt.

 

Crunchiger Erdbeerjoghurt

27 Mrz

Ihr Lieben,

ich habe wieder einmal in meiner Küche gezaubert und herumexperimentiert, wobei ein wirklich LECKERER Joghurt herauskam, der wie sommerfrische Erdbeertorte schmeckt – nur viel BESSER sowie gesünder und besser für die Figur 😉

Was ihr für den crunchigen Erdbeerjoghurt benötigt?

ca. 250 g Erdbeeren (süß und knackig)

500 g fettarmer Joghurt

1 – 2 EL Zucker

1 Pck Vanillezucker

Kekse (Menge und Sorte richtet sich nach eurem Geschmack)

–> Ich bevorzuge für diesen Joghurt Mürbeteigkekse bzw. Spekulatius! Jammie! 🙂

1 leeren Gefrierbeutel

1 Nudelholz

mehrere Gläser zum Befüllen und Servieren

20140327_134545

Und so bereitet ihr euren Gaumenschmaus zu:

– Joghurt in eine Schüssel geben, Vanillezucker und Zucker zufügen und gut umrühren

– Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden

– Kekse in den leeren Gefrierbeutel füllen, schließen und mit dem Nudelholz die Kekse so lange bearbeiten, bis es kleine Krümel sind

– Erdbeeren mit dem Joghurt vermengen

Variante 1

– Kekskrümel in die Gläser füllen, so dass der Boden in etwa 1 cm bedeckt ist, darüber den Erdbeerjoghurt geben

Variante 2

– Kekskrümel direkt in den Erdbeerjoghurt schütten und unterheben, danach in die Gläser füllen

 

–> Anschließend einen großen Löffel nehmen, Gute-Sommerlaune-Musik auflegen und genießerisch schmecken lassen!

20140327_133810

Ich wünsche euch einen superdupermega Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!

 

Schneewittchen-Kekse

22 Feb

Anlässlich des 60. Geburtstages meines Dads (der leider nicht mehr unter uns weilt), habe ich mir etwas ganz besonderes ausgedacht: Echte Schneewittchen-Kekse!

Ich mag Plätzchen und Kekse genauso gern wie mein Dad und dachte mir, dass ich heute keinen Kuchen/Torte backe, sondern eine neue Kekskreation ausprobiere und diese meinem Dad widme.

Sie sind riesig, lecker und megaköstlich! Ich sags euch! Der Duft vom Backen hängt noch immer in der Luft und ich muss gestehen, schon genascht zu haben, nachdem ich das Backblech aus dem Ofen nahm. Ja, die Kekse waren noch heiß, aber der Duft! Schade, dass ich euch den Duft nicht rüberschicken bzw. in diesen Beitrag einbinden kann, dann würdet ihr mich sicher verstehen ;)

20140222_124420

Also, was braucht ihr für meine Schneewittchen-Kekse?

1 Pck Mürbeteig (z. B. von Kathi)

100 – 200 g weiße Kuvertüre (enweder als Block, geraspelt oder klein gehakt) je nachdem, wie süß ihr es mögt

200 g Cranberries

1 Handrührgerät

2 Schüsseln

20140222_113103

Zubereitung

1) Hackt oder raspelt die weiße Kuvertüre erst einmal schön klein.

20140222_113741

2) Bereitet den Kathi-Mürbeteig nach Anleitung zu und lasst diesen für 30 Minuten ruhen.

3) Hebt die 100 – 200 g geraspelte weiße Kuvertüre mit einem Löffel vorsichtig unter.

4) Nun fügt ihr die 200 g Cranberries zum Teig und vermengt es ordentlich, so dass sich eine klebrige Masse ergibt.

20140222_114718

5) Macht kleine Teighäufchen mit Hilfe von 2 Esslöffeln auf ein Backblech mit Backpapier. Aber VORSICHT! Die Teighäufchen nicht zu eng aneinander setzen, da der Teig ein wenig “ausläuft”.

6) Die Schneewittchen-Kekse in einen NICHT vorgeheizten Backofen schieben und ca. 15 – 20 min goldbraun bei ca. 180 °C backen lassen. Zwischendurch immer nachschauen, ob sie nicht doch schon eher gut sind. Einfach austesten und öfter nachsehen!

7) Auf einen Teller oder anderem Backblech auskühlen lassen. Und bei Tee, Kaffee oder Kakao genießen! :)

20140222_124511

Ich wünsche euch fleißiges Nachbacken und einen süßen Appetit!

Euer Schneewittchen

Zwiebelsalat

23 Nov

Das schöne an diesem Zwiebelsalat ist, dass er so schön fruchtig und saftig ist. Die Schärfe der Zwiebel geht durch das Übergießen mit heißem Wasser verloren. Doch das Knackige, was eine Zwiebel ausmacht, bleibt erhalten!

Zutaten (Maße nach Belieben)

rote und weiße Zwiebeln

kochendes Wasser

Äpfel

Mayonaise (laktosefrei)

Schnittlauch

Salz, Pfeffer, Senf

 

Zubereitung

– rote und weiße Zwiebeln in Scheiben /Würfel schneiden, in 1 Schüssel geben

– mit kochendem Wasser übergießen

– nach ca. 4 Minuten Wasser abgießen

– Äpfel in kleine Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben

– mit Salz, Pfeffer, klein geschnittenem Schnittlauch und Senf würzen und abschmecken

– Mayonaise (laktosefrei) vorsichtig unterheben

– Kurz durchziehen lassen und danach schmecken lassen :)

Alternativ kann statt Mayonaise auch Salatcreme oder Joghurt verwendet werden.

Schmeckt sehr gut als Salat, aber auch sehr gut als Brotaufstrich für Brot, Ciabatta, etc.

 

Bon Appetit!

Kandierte Zimtmandeln

27 Sep

Zutaten
– 1 alten großen Topf, den man zur Not auch entsorgen kann
– 170 g – 200 g Zucker
– 200 g Mandeln
– 1 Pck. Vanillinzucker (nur bei Bedarf, ist kein Muss)
– 100 ml Wasser
– ca. 2 gute TL Zimt

– 1 Backblech (eingefettet mit lactosefreier Margarine / Butter)
Zubereitung

Alle Zutaten außer die Mandeln (Zucker, Vanillezucker, Wasser und Zimt) in einen alten Topf geben (bei E-Herd ca. Stufe 3 – 4 und bei Gasherd zwischen mittlerer und großer Flamme) und viel rühren! Alles muss köcheln! Wenn es anfängt, etwas mehr zu blubbern, die mandeln dazugeben und wieder gut umrühren!

Wird die Masse langsam fest,  muss non-stop gerührt werden!

Das Wasser verdunstet und alles wird wieder pulverig. Trotzdem weiterrühren!

Der Zucker beginnt bald zu karamellisieren. Es muss solange umgerührt werden, bis alle mandeln so ziemlich gleichmäßig mit mit der Zucker-Zimt-Masse überzogen sind.

Sofort die Mandeln auf das Backblech geben, gut verteilen und auch zerteilen, damit sie nicht aneinanderkleben!

HINWEIS: Bitte NIE Backpapier nehmen, da die Mandeln sonst daran kleben bleiben, wenn sie aushärten!

Das Abkühlen dauert ca. 15 – 20 min. Danach können die kandierten Zimtmandeln genascht werden!

 

Leckerer Käsekuchen mit Jochelbeeren

4 Jul

Wie ich euch am Dienstag berichtete, habe ich ganz fleißig Jochelbeeren geerntet und kam dabei aus dem Schmatzen nicht mehr heraus. Ich habe es geschafft, noch einige Jochelbeeren für einen Kuchen übrig zu lassen und möchte euch nun mein eigens kreiertes Rezept von Käsekuchen mit Jochelbeeren nicht vorenthalten.

Zutaten

750 g Quark, lactosefrei

100 g Margarine

5 Eier

400 g Zucker

2 – 3 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft

1 Pr. Salz

1 Pck. Puddingcreme /-pulver backfest (!)

1 Pck Backpulver

1 EL Mehl

3 Hände voll frisch gewaschene Jochelbeeren (am Besten aus eigener Ernte)

 

Zubereitung

– alle Zutaten (außer die Jochelbeeren) in eine große Schüssel geben, alles vorsichtig mit einem Esslöffel unterheben

– anschließend mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe vermischen bis eine cremige zähe Flüssigkeit entsteht

– eine runde Backform (Durchmesser 26 cm) einfetten und mit Semmelbröseln behaften

– Quarkmischung zur Hälfte in Backform geben und Jochelbeeren hineinsinken lassen

– die restliche Quarkmischung auf die Jochelbeeren verteilen

– Backform in  den vorgeheizten Backofen schieben und alles bei 180°C ca. 60 min goldbraun backen

– Kuchen bei ausgeschalteten Backofen eine Weile drin stehen lassen, damit er nicht zusammensackt

.

Dieser Kuchen vereinigt gleich zwei meiner liebsten Kuchen – zum einen Stachelbeer-Streuselkuchen, zum anderen Käsekuchen :) Es schmeckt einfach himmlisch! Probiert es selbst und lasst es euch schmecken!

Euer Schneewittchen

Möhren-Apfel-Salat wie bei Muttern!

8 Apr

Immer öfter, wenn ich bei meiner Mom bin, gibt es leckeren Möhren-Salat mit ihrer „Geheimzutat“ 1 Apfel. Ich habe ihr schon oft über die Schulter geschaut und nasche diesen Salat leidenschaftlich gern, weil er so verdammt lecker und verträglich ist! Und da der Frühling nun auch endlich eingekehrt ist, macht dieser Salat noch mehr Appetit auf Frühling und Sommer!

Und dazu auch noch so mega einfach in seiner Zubereitung!

Ihr fragt euch, was ihr dazu braucht?  Dann schaut euch die kurze Liste an!

Zutaten

1 Bund schöne Möhren / Karotten

1 Apfel

1 Orange

1/2 Zitrone

einige Tropfen Olivenöl

Zubereitung

Möhren und Apfel in einer Schüssel klein raspeln

Saft 1 frisch gepressten Orange  und 1/2 Zitrone zufügen und vermengen

einige Tropfen Olivenöl unterheben, alles kurz durchziehen lassen, fertig!

.

TIPP:

Walnussöl verwende ich statt Olivenöl besonders gern, weil ich Walnüsse liebe. Es schmeckt dadurch noch ein wenig herzhafter.

.

Ich wünsche euch einen guten Appetit 🙂

Teufelskuchen – Engelskuchen

6 Apr

Meine neuesten Backexperimente sind Teufelskuchen und Engelskuchen. Hier nun die Rezepte für beide (meine Variationen):

Teufelskuchen

Zutaten des Teufelkuchens

300 g Mehl

250 g Margarine

250 – 300 g Zucker

50 g Kakaopulver

1 Pck. Vanillezucker

200 g saure Sahne

1 Zitrone (bzw. frisch gepresster Zitronensaft)

Puderzucker (für die Glasur)

Zubereitung des Teufelkuchens

Mehl, Zucker, Margarine, Kakaopulver, Vanillezucker und die saure Sahne in eine Schüssel geben und ordentlich miteinander vermengen.

Den fertig gemischten Teig in eine gefettete Backform geben und bei ca. 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 45 Min. backen lassen.

Kuchen auf abkühlen lassen.

Währenddessen aus Puderzucker und frisch gepresstem Zitronensaft die Kuchenglasur anrühren (muss dickflüssig sein) und auf den abgekühlten Kuchen streichen.

.

Engelskuchen mit Schokoguss / weißer Kokos-Glasur

Zutaten für den Engelskuchen

125 g Mehl

300 g Zucker

10 – 11  Eiweiß (Eier, mittelgroß)

1 TL Backpulver

1/2 TL Weinsteinpulver

1 Pck. Vanillezucker

1 Prise Salz

Kokosraspeln

Puderzucker

Zitronensaft 1 frisch gepressten Zitrone

Zubereitung des Engelkuchens

Mehl-Zucker-Mischung mehrfach durchsieben.

Eiweiße in einer Schüssel steif schlagen.

Backpuver und nach Puderzucker und Zucker unter die Eiweißmasse unterheben, Salz zufügen und die Masse cremig rühren. Die Mehl-Mischung in 3 Teilen mit einem Teigspatel unterheben und alles in eine gefettete Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf der unteren Schiene ca. 35 – 40 Min. goldgelb und luftig backen. Danach den fertig gebackenen Kuchen im Backofen weitere 30 Min. bei geschlossener Tür ruhen lassen.

Kuchen aus dem Backofen kopfüber auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Aus Zitronensaft und Puderzucker die Kuchenglasur anrühren und auf dem Kuchen glatt streichen. Kokosraspeln darüber verteilen.

.

TIPP:

300 g Erdbeeren, 25 g Puderzucker und Zitronensaft in eine Schüssel geben und pürieren.

Die entstandene Erdbeersoße mit dem Kuchen servieren! Schmeckt besonders köstlich!

.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen – und noch viel mehr beim Schlemmen 😉

 

Schneewittchen`s Weihnachtsdessert

23 Dez

Zutaten

Schokopudding (zum Selbermachen oder fertigen Schokopudding, wenns bissl schnell gehen soll), laktosefrei

Nüsse, Mandeln, Schokosplitter/-streusel oder Früchte

Spekulatius (Gewürzspekulatius), laktosefrei

2 kleine Gläschen

Schlagsahne (im Becher zum Selberschlagen), laktosefrei

ggf. Zucker

1 leere Tüte

1 Nudelholz

.

Zubereitung

Bereitet den Schokopudding nach der Packungsanleitung zu und lasst diesen abkühlen.

Nehmt die leere Tüte, packt beliebig viele Spekulatius hinein und verschließt diese. Anschließend nehmt ihr das Nudelholz und rollt es so lange über die Tüte, bis alle Spekulatiuskekse kleine Krümel sind. Dann die Tüte wieder öffnen und bei Seite stellen, Nudelholz wegräumen.

Schlagsahne steif schlagen, ggf. etwas Zucker unterheben, wenn es euch noch nicht süß genug ist.

Die beiden Gläschen hervorholen und nun Schichtweise die Spekulatiuskrümel und den abgekühlten Schokopudding einfüllen. Beginnt mit den Spekulatius, die den ganzen Boden mit ca. 5 mm Höhe bedecken sollten. Dann Pudding (etwas höher ca. 2,5 cm), dann wieder Spekulatius, Pudding,… bis das Glas fast voll ist. Mit Pudding abschließen!

Zum Schluss setzt ihr noch eine schöne dicke Schicht Schlagsahne oben drauf, streicht diese glatt und dekoriert mit Nüssen und Mandeln, ggf. mit kleinen Schokosplitter/Schokostreuseln, steckt einen Eislöffel (Löffel mit langem Stiel) hinein und serviert eurem Liebsten das ganze Werk und lasst es euch gemeinsam schmecken :)

TIPPS

Selbstverständlich könnt ihr auch jeden anderen Pudding für dieses Dessert nehmen. Wenn ihr Früchtepudding nehmt, könnt ihr auch mit Früchten auf der Schlagsahnenhaube dekorieren. Sieht besonders hübsch mit Erdbeeren, Waldbeeren, Himbeeren etc. aus.

Wenn ihr Pudding nicht mögt, nehmt einfach Joghurt stattdessen.

Habt ihr keine Spekulatius, dann gehen auch Kekse oder Plätzchen. Probiert es einfach nach Herzenslust aus und lasst es euch schmecken!

Viel Spaß beim Nachmachen und Naschen 😉

Köstliche Quark-Kokosmakronen

15 Dez

Zutaten

3 Eier
150g Zucker
1 Vanillezucker
75 g Quark (laktosefrei)
200 g Kokosraspeln
.
DSC_9479
.
Zubereitung
Die Eier, Zucker, Vanillezucker und Quark unterheben und schaumig rühren.
Anschließend die 200 g Kokosraspeln unter die Quarkmasse heben. Danach noch 5-10min stehen lassen, auf Backpapier als kleine Häufchen oder ähnliches verteilen.
Makronen im vorgeheizten Backofen bei ca. 150°C etwa 20-25min goldgelb backen.
Auf Wunsch könnt ihr die Quark-Kokosmakronen nach dem Abkühlen noch mit Schokolade verzieren oder zur Hälfte hineintunken.
.
.
DSC_9475

Gutes Gelingen und viel Vergnügen beim Naschen 😉